Differentation


 

 


 

Kristallfraktionierung

 

Allgemein | Gravitativ | Fraktioniert | Fließbewegung | Filter Pressing

 

Allgemein

 

Magmen bestehen aus mehreren Phasen (Ol, Px, Fsp, Qz, ...). Alle diese Phasen schmelzen bzw. kristallisieren bei verschiedenen Temperaturen, in Abhängigkeit von den Zustandsvariablen. Dementsprechend kristallisieren (schmelzen) in Magmen bei einer Änderung der Zustandsvariablen nicht alle Kristalle zur selben Zeit, d.h. auf einmal aus (auf), sondern eine Phase nach der anderen.

Aufgrund unterschiedlicher Ereignisse kann es in dem dann entstandenen Gemisch aus Schmelze und Festphase zu Differentationsprozessen kommen, während denen sich Schmelze und Festphase voneinander trennen. In Folge solcher Differentationsprozesse ändert sich nach der Trennung die chemische Gesamtzusammenesetzung des Restmagmas.

Gravitativ

 

Aufgrund von Dichteunterschieden zwischen Festkörper und Schmelze können diese in einer Schmelze entweder absinken (= größere Dichte als das Magma) oder aufsteigen (= geringere Dichte als das Magma). In erster Annäherung kann die gravitative Kristallfraktionierung mit dem Gesetz von Stoke beschrieben werden:

Wobei D r der Dichteunterschied zwischen Festkörper und Schmelze ist, und h die Viskosität der Schmelze. v ist die Absink/Aufstigsgeschwindigkeit des Festkörpers.

 

 

Fraktioniert

Fließbewegung

Filter Pressing

 

 


Stand: 06. August 1999